Tolle Stimmung auf den ersten Forschertagen

Eingetragen bei: Projektbeschreibung | 1

„Forschertage“ hieß es 4 Tage in unseren beiden iPad-Klassen. Als Hanseforscher wurde zu verschiedenen Themen der Hansestadt Greifswald geforscht. Auf einer Tour durch die Stadt hatten die Schüler bereits im Vorfeld erste Eindrücke gesammelt. Im Anschluss stellte jeder Schüler individuell Fragen auf, zu denen er persönlich oder mit einem Partner forschen wollte. Die 4 Projekttage wurden neben den Lehrern auch von Lehramtsstudenten der Universität Greifswald betreut und im Nachhinein evaluiert. Wir sind gespannt auf die Auswertung. Für mich war interessant, wie unsere iPads zum Einsatz kamen, obwohl ihr Einsatz nicht primär in den Mittelpunkt gestellt wurde. Als ergänzendes Arbeitsmittel im Unterricht war die Vielfalt der Anwendungsszenarien überaus positiv.

Die iPads dienten als klassisches Rechercheinstrument im Internet, um sich Anregungen z.B. für den Modellbau oder Informationen zu den eigenen Forschungsthemen zu holen. Mit dem Computerspiel Minecraft gestalteten einige Schüler die Greifswalder Stadtmauer als 3D-Grafik. Mittels Pages wurde Spielanleitungen für selbst entworfene Spiele erstellt und die Trickfilmregisseure nutzten das iPad neben dem eigentlich Dreh zur Erstellung eines Storyboards für ihren Film. Zwei Gruppen verpackten ihre Forschungsergebnisse mit iMovie in eine Nachrichtensendung und mit GarageBand versuchten sich 2 Schüler an einem Rap. Alle Ergebnisse werden am 13.6.14 im Konferenzsaal der Universitätsbibliothek in Form einer Messe präsentiert. Ich freue mich schon darauf.

Eine Antwort

  1. […] an der Entwicklung neuer Lernkonzepte unter besonderer Berücksichtigung des iPads. Dabei sind die “Forschertage” langsam zum Bestandteil unserer Lernkultur geworden. Die beiden 8.Klassen haben zweimal zum Thema […]

Kommentar verfassen