iOS 9.3 will Education Bereich stärken

Eingetragen bei: Projektbeschreibung | 0

Mit iOS 9.3 führt Apple ein neues kostenloses Features namens Education ein, das sich speziell an Bildungseinrichtungen richtet. Seit gestern steht die Version 9.3 zum Download bereit und ich bin schon ganz gespannt auf die neue Multi-User Funktion. Wir sind zwar mit unseren iPads in einer 1-zu-1 Lösung unterwegs, aber unseren schuleigenen iPads, vornehmlich in Klassenstufe 5 und 6 eingesetzt, eröffnen sich dadurch neue Horizonte. Darüber hinaus gibt es eine Classroom App, den Apple Schulmanager und verwaltete Apple-IDs.

Durch den Multi-User-Betrieb könnten wir mehreren Schülern jeweils ein iPad fest zuzuordnen. Dabei würde diese Funktion dafür sorgen, dass sich dieses iPad das personalisierte Profil des Schülers inklusive aller benötigten Apps, E-Books und Dokumente herunterlädt und hoffentlich, wie bei den persönlichen iPads auch, ein unkomplizierter Datenaustausch mit dem Schulserver möglich ist. Um das Ganze noch zu vereinfachen erscheint auf dem Sperrbildschirm des jeweiligen iPads das Bild des Schülers, der das Gerät zuletzt verwendet hat. Im Gegensatz zu dem derzeit eingesetzten Macbookwagen lässt sich so ein iPad-Koffer wesentlich einfacher transportieren und ist schneller im Unterricht verfügbar.

Die Administration dieser Geräte soll ebenfalls vereinfacht werden, worauf ich besonders hoffe. Schließlich haben die meisten Schulen wie in unserem Fall nur einen Lehrer, der die Administration der IT-Technik „en passant“ stemmen muss. Dieses Problem ist von schulpolitischer Ebene seit Jahren immer noch nicht zufriedenstellend gelöst worden. Wir können hoffentlich jetzt erst einmal die neuen Funktionen testen, bevor diese im Herbst auch für Deutschland freigegeben werden.

Kommentar verfassen