1 Jahr iPads – ein erstes Fazit

Eingetragen bei: Projektbeschreibung | 0

Eigentlich kann ich es immer noch nicht glauben, aber wir haben es trotz aller Unkenrufe durchgezogen. Die Schule am Bodden Neuenkirchen hat als erste staatliche Schule Mecklenburg-Vorpommerns eine 1-zu-1 Lösung mit iPads ab Klasse 7. Hätten wir uns dabei auf offizielle  staatliche Unterstützung verlassen, gäbe es dies alles sicher auf absehbare Zeit nicht an unserer Schule. Da trifft auch heute noch das alte Bismarck-Zitat „Wenn die Welt untergeht, so ziehe ich nach Mecklenburg, denn dort geschieht alles 50 Jahre später.“ den Nagel auf den Kopf. Mit viel Eigeninitiative, Teamarbeit und Engagement vor Ort ist es trotzdem gelungen.

Die Schulleitung stand hinter dem Projekt mit einer vorausschauenden Stundenplanung ohne zusätzliche Budgetstunden seitens des Schulamtes. Der Schulträger stellte mit nicht unerheblichen Aufwand und trotz knapper Kassen eine entsprechende IT-Infrastruktur zur Verfügung. Ein „verrücktes“ Team von 10 Kollegen ließ sich auf dieses Abenteuer mit viel unbezahlter Mehrarbeit ein. Die Eltern sahen einen Sinn in unserem Projekt und finanzierten die Geräte. Mit der mobile IT Service GmbH hatten wir einen zuverlässigen Partner, welcher sich um den Full-Service der Geräte kümmerte. Die Universität Greifswald und Frau Dr. Schweder ist uns hoffentlich weiterhin ein erfrischender Begleiter. Letztendlich ließen auch unsere Siebtklässler tapfer viele neugierige Besuche von außerhalb und das Ausfüllen von Evaluationsbögen über sich ergehen. Danke noch einmal allen Beteiligten.

Wer denkt, dass wir schon am Ende sind, der irrt. Der Wahnsinn geht weiter, zwei neue Klassen stehen schon in den Startlöchern. Weitere Kollegen wollen auf den Zug mit aufsteigen und neue Ideen warten auf ihre Verwirklichung. Unser Schulradioteam hat einige Impressionen eingefangen.

 

 

 

Kommentar verfassen